Blogparade Teilnahme: Wie reist Du zu deinem Reiseziel an?

Mit dem folgenden Beitrag möchte ich an der Blogparade von Renate (http://rausinsleben.de/) mit dem Thema „Bahn, Bus, Auto oder Flugzeug, wie reist du an?“ teilnehmen. Bei Renates Website handelt es sich um einen Reiseblog J

In der Blogparade geht es um das bevorzugte Verkehrsmittel bei Reisen.T

P.S. Das obige Titelbild zeigt das Auto mit dem wir zu viert dieses Jahr im Mai nach Südfrankreich hin- und zurückgefahren sind.

Es geht nichts über die Bahn und das Flugzeug

Ich sehe es im Großen und Ganzen genauso wie Renate.

Für kürzere Strecken bevorzuge ich die Bahn. Während für längere Strecken es das Flugzeug sein muss.

Mit dem Auto fahre ich ungern, da dass sitzen auf Dauer einfach unbequem ist. Außerdem dauert es mit dem Auto einfach zu lange. Gerade bei hohem Verkehrsaufkommen oder Stau dauert die Fahrt dann schon einmal gerne mehrere Stunden länger, als zunächst geplant.

Auch muss man bei Fahrt mit dem Auto immer einen Parkplatz suchen und oft geht das gut ins Geld. Gerade in größeren Städten fallen die Kosten für Parkplätze recht hoch aus.

Ein Fan vom Bus bin ich auch nicht. Man sitzt zu eng und die Fahrt dauert mit all den Pausen und Zwischenstopps meist einfach zu lange.

Die Verkehrsmittel im Detail:

  • Auto – soweit es geht gar nicht. Bei hohem Verkehr ziemlich nervig und oft muss man beim Hotel für die Parkplätze eine nicht gerade geringe Gebühr entrichten.
  • Bus – gar nicht. Ist einfach nicht meins. Das letzte mal damit als Jugendlicher in die Ostukraine gefahren. Habe damit keine guten Erinnerungen. Dauert relativ lange.
  • Zug – super Bequem und wenn man früh genug bucht auch noch relativ günstig. Man kann während der Zugfahrt noch andere Dinge erledigen, wie z.B. lesen oder am Laptop arbeiten. CO2-Austoss im Vergleich zum Auto und den Bus um einiges geringer.
  • Flugzeug– für weite Strecken das Nummer 1 Verkehrsmittel.