Campinggeschirr Test 2016: Die Testsieger

Campen, egal ob im Zelt oder dem Wohnmobil ist ein unbeschreibliches schönes, befreiendes Gefühl. Und neben all den Wanderungen, den endlosen Nächten bei einem guten Buch oder in guter Gesellschaft, betrifft ein weiterer Höhepunkt die Mahlzeiten.

Ja richtig gehört. Essen. Der erste Biss nach einer langen Wandertour oder sonstiger Outdoor-Aktivität tut einfach nur unbeschreiblich gut.

„Nirgends schmeckt eine Mahlzeit besser als im Freien.“

Doch um nicht von Papptellern oder gar dem Boden essen zu müssen, muss das richtige Campinggeschirr her.

Was es alles bezüglich des Campinggeschirrs zu beachten gibt und welches zu empfehlen ist, erfährt Ihr im nachfolgenden, im Campinggeschirr Test 2016.

Campinggeschirr: Beschaffenheit

Was zeichnet überhaupt Campinggeschirr aus?

Campinggeschirr muss vor allem der Anforderung gerecht werden, Bruchfest zu sein und generell Stürze oder einen Aufprall unbeschadet zu überstehen.

Weiterhin sollte Campinggeschirr leicht zu säubern sein, da man oft keine perfekten Waschgegebenheiten vorfindet. Aus diesem Grund sollte Campinggeschirr möglichst über eine glatte Oberfläche verfügen und frei von Kanten oder Vertiefungen sein.

Je nachdem, ob man Dauercamper ist oder eher der Typ der mit seinem Rucksack wochenlang auf Wandertour geht, empfiehlt sich jeweils anderes Geschirr.

Arten von Campinggeschirr

Campinggeschirr gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Um etwas Ordnung zu schaffen, soll der Versuch unternommen werden, Campinggeschirr in drei Arten einzuteilen – je nach Verwendungszweck.

Geschirr für Dauercamper

Dauercamper wohnen meist in einem Wohnmobil, sodass Platzmangel nicht wirklich ein Problem darstellt.

Meist sind Kochmöglichkeiten gegeben, wodurch aus dem Geschirr einzig und allein gegessen wird und dieses nicht noch zum Zubereiten der Nahrung herhalten muss.

Geschirr für Dauercamper ähnelt stark herkömmlichem, daheim benutztem Geschirr, nur dass dieses aus Melamin besteht und dadurch wiederstandfähig und um einiges leichter ist.

Auf dem ersten Blick ähnelt Melamin stark Porzellan und macht sich hierdurch genauso gut auf den Tisch. Die Oberfläche ist sehr glatt, wodurch Geschirr aus Melamin einfach zu reinigen ist.

Mehr und mehr etabliert sich Bambus als ökologische Alternative zu Melamin.

Kompaktes Campinggeschirr

Wer mit dem Rucksack auf Reisen ist, benötigt kompaktes Campinggeschirr. Solche Art von Campinggeschirr zeichnet sich dadurch aus, dass die Behältnisse ineinander gesteckt werden können.

Auch lassen sich die Trinkbecher falten, sodass diese im gefalteten Zustand nur einen Teil ihrer Ursprungsgröße haben.

Bestehen tut diese Art von Campinggeschirr meist aus Kunststoff. Kunststoff aus dem Grund, da dieses Material sehr flexibel, aber dennoch außerordentlich wiederstandfähig ist.

„Kompaktes“ Campinggeschirr eignet sich nicht nur zum Campen, sondern ebenso für tageweise Ausflüge und die Arbeit.

Ein Vertreter ist Light My Fire mit seinen Campinggeschirr Sets.

Multifunktionales Campinggeschirr

Multifunktionales Campinggeschirr unterscheidet sich zu den beiden anderen Arten hinsichtlich der Möglichkeit, nicht nur aus dem Geschirr zu essen bzw. die Speisen darin zu Transportieren, sondern ebenso die Nahrung in diesen zuzubereiten.

Bestehen tut multifunktionales Campinggeschirr zum großen Teil aus Edelstahl oder Aluminium. Dadurch kann dieses auch zum Kochen bzw. Erwärmen des Essens auf einer Flamme oder einer anderen heiße Stelle genutzt werden.

Campinggeschirr kaufen – das solltest Du beachten!

Du möchtest dir Campinggeschirr kaufen? Nichts leichter als das. Einige Dinge solltest Du jedoch beim Kauf beachten!

Verwendungszweck

Je nachdem, ob Du Dauercamper bist, gelegentlich mal Zelten gehst oder der extreme Typ bist, der nur mit einem Rucksack ausgerüstet für mehrere Wochen im Wald oder sonstwo zelten geht, benötigst Du das für dich passende Campinggeschirr.

Dauercamper kann Geschirr empfohlen werden, das dem daheim gebliebenen ähnlich sieht und zumeist aus Melamin oder Bambus besteht.

Gelegenheitscamper oder Personen die eintägige Wandertrips unternehmen, kann Campinggeschirr aus Kunststoff, welches sich ineinander stapeln lässt empfohlen werden. Außerdem lässt sich diese Art von Campinggeschirr auch perfekt für den nicht Outdoor-Bereich nutzen.

Für den Bereich Survival empfiehlt sich Campinggeschirr, aus welchem sowohl gespeist und zur Zubereitung von Nahrung genutzt werden kann. Bestehen tut diese Art von Geschirr hauptsächlich aus Edelstahl oder Aluminium.

Ausstattung

Je nachdem, für wie viele Personen das Campinggeschirr vorgesehen ist, sollte man sich beim Kauf entweder für einzelne Teile oder ein komplettes Campinggeschirr Set mit Tellern, Trinkbechern und Besteck entscheiden.

Auch die richtige Größe und die Formen sollten in die Kaufentscheidung mit einfließen. Gerade wenn man hauptsächlich mit dem Rucksack unterwegs ist, sollte besonders Augenmerk darauf gelegt werden, dass das Geschirr leicht und kompakt ausfällt.

Campinggeschirr Test

In den zig Wanderungen und Campingaufenthalten habe ich bereits von dem einem oder anderen Campinggeschirr gespeist. Daher möchte ich Dir im Campinggeschirr Test, einen Vergleich des besten Campinggeschirrs zeigen.

Campinggeschirr 26 -teiliges Set aus bruchfreiem Material

Camping Kochgeschirr | InnooTech Kochgeschirr-Set

Light My Fire Essgeschirr Set Mealkit 2.0

Beim klicken auf eines der Bilder, wirst Du zu dem Produkt auf amazon.de weitergeleitet.

Copyright (Titelbild) – © kaninstudio / Fotolia

Empfehlung: Outdoor-Shops




Nichts verpassen!