Isolierflasche Test 2017: Die Testsieger

Was gibt es schöneres, als nach einer beschwerlichen Wanderung, bei eiskalten Temperaturen ein Päuschen einzulegen und in aller Ruhe einen heißen Tee zu schlürfen?

Wahrscheinlich nicht viel wirst Du Dir jetzt denken, nimmt man so Sachen wie Geschlechtsverkehr oder eine köstliche Vierkäsepizza außen vor.

Welche Isolierflaschen mehr und welcher weniger geeignet sind, zeige ich Dir in meinem Isolierflasche/ Thermosflasche Test 2017 auf.

Beschaffenheit

Bei einer Isolierflasche handelt es sich um ein verschließbares Gefäß, welches dazu imstande ist, für längere Zeit Getränke/ Suppen warm bzw. kalt halten zu können.

Umgangssprachlich für Isolierflasche hat sich in Deutschland der Begriff Thermosflasche durchgesetzt. Obwohl es sich bei Thermosflasche/ Thermoskanne um einen markenrechtlich geschützten Produktnamen des Herstellers Thermos handelt.

Wie funktioniert so eine Thermosflasche?

Charakteristisch für Thermosflaschen ist die Doppelwandigkeit. Ein sich zwischen zwei Wänden befindliches Vakuum unterbindet die von außen nach innen stattfindende Wärmeübertragung. Um dieses Effekt zusätzlich noch zu verstärken, sind die der Innenseite zugewanden Wänden meist noch verspiegel. So wird durch Reflexion der Wärmeverlust über die Abstrahlung von Wärme vermindert – bei Isolierflaschen aus Glas ist eine Beschichtung aus Silber hierfür verantwortlich.

Da Edelstahl nicht nur dicht, sondern auch besonders bruchfest ist, bestehen Isolierflaschen zu gewöhnlich aus diesem Material.

Um Platz zu sparen hat man sich hinsichtlich des Verschlussmechanismus was Schönes einfallen lassen. Der Deckel bei einer Thermosflasche übernimmt auch gleichzeitig die Funktion des Bechers.

Pro´s & Con´s

Was spricht für Isolierflaschen und was weniger?

Pro´s

  • Hält Speisen bis zu 24 Stunden warm bzw. kalt
  • Kompakte Größe und leicht vom Gewicht her
  • Sehr Bruch- und Stoßfest

Con´s

  • Nicht spülmaschinenfest, daher erfolgt die Reinigung per Hand
  • Die darin befindliche Flüssigkeit (Kaffee, Tee oder Suppe) kann den Geschmack der Isolierflasche annehmen

Isolierflasche kaufen – das gilt es zu beachten!

Du möchtest Dir eine Isolierflasche kaufen? Damit es zu keinem Fehlkauf kommt, zeige ich Dir auf, worauf es beim Kauf ankommt.

Fassungsvermögen

Isolierflaschen gibt es nicht nur in den unterschiedlichsten Formen und Farben, sondern auch Größen. Grundsätzlich gilt, je größer die Isolierflasche, desto mehr passt da auch rein.

Je nachdem, was der genaue Verwendungszweck der Isolierflasche ist, sollte diese mit ausreichend an Fassungsvermögen daherkommen:

  • 0,5 Liter für kürzere, mehrstündige Wanderungen
  • 1,0 Liter für eine ganztägige Wanderung
  • 2,0 Liter zur Verpflegung mehrerer Personen

Verschluss

Der Verschluss sollte fest sitzen und völlig auslaufsicher sein – das ist eine Selbstverständlichkeit

Unterschiede ergeben sich beim Öffnungsmechanismus. Zu unterscheiden ist der Druckknopf, vom Klick- oder Drehverschluss. Auch existiert eine Mischung aus beiden.

Druckknöpfe lassen sich auch mit nur einer freien Hand öffnen. Dafür verschleißen diese aber auch schneller und drohen irgendwann undicht zu werden. Ganz anders Drehverschlüsse. Drehverschlüsse sind viel langlebiger als Drückknöpfe. Jedoch lassen sich Drehverschlüsse nur mit beiden Händen öffnen.

Isolationsgrad

Nicht alle Isolierkannen speichern gleich gut Wärme bzw. Kälte. Während bei einigen Modellen bereits nach wenigen Stunden merkliche Temperaturveränderungen gemessen werden können, ist der Fall bei anderen Thermosflaschen ganz anders. Hier ist die zu Anfang in der Isolierflasche gemessene Temperatur noch nach mehreren gleich.

Isolierflasche Test

Bereits selber zig Isolierflaschen im Besitz gehabt. Möchte ich Dir im Thermosflasche Test / Isolierflasche Test einen Vergleich der besten Isolierflaschen geben.

Reinigungstipps

Die meisten Modelle von Isolierflaschen sind nicht spülmaschinenfest und daher gilt es diese, per Hand zu reinigen. Zu gewöhnlich reicht es völlig aus, dass innere der Isolierkanne mit ein klein wenig Spülmittel und heißem Wasser gründlich auszuspülen.

Bei sehr starken Verschmutzungen und/ oder Ablagerungen sollte man sich eine Spülbürste zur Hilfe nehmen.

Haben sich Kalkablagerungen festgesetzt, hilft Essig mit etwas heißem Wasser. Einfach beides in die Isolierflasche hinzugeben, kurz einwirken lassen und schon sollte der Kalk auch weg sein.

Empfehlung: Outdoor-Shops




Nichts verpassen!

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis